Jungs auf der Cranger Kirmes

belegschaft

Für das Buchprojekt Belegschaft. Geschichten von hier. suche ich Menschen, die mir etwas über sich, Ihr Leben, Ihre Arbeit und Ihre Beziehung zum Ruhrgebiet erzählen. Das muss nicht immer eine innige Liebe sein- es sind durchaus kontroverse Meinungen gesucht! Ebenfalls muss man nicht schon immer hier gewohnt haben. Ruhrstadtbürger sein, dazu entscheidet man sich, das muss man wollen. So unterschiedlich die Standpunkte, so verschieden die Menschen.

Seit mehr als 30 Jahren begegne ich bei meinen Reisen im Revier den verschiedensten Menschen. Es geht mir darum, diese Menschen zu Wort kommen zu lassen und durch die Sammlung von Standpunkten ein authentisches, facettenreiches Bild der Ruhrstadt zu zeichnen.

Leuchtturm-Veranstaltungen interessieren mich dabei weniger. Dieses oder jenes konkrete Datum wird bald vergessen sein. Die Folgen vieler Auseinandersetzungen, Kämpfe, Entscheidungen und Kompromisse werden weitaus länger sicht- und fühlbar sein. Es reizt mich, zu erkunden, was diese Veränderung oder jene Veranstaltung bewirkt. Wie lebt es sich im Ruhrgebiet? Was bleibt am Ende des Tages?

Konkret heißt das: Ich schaue vorbei und nehme das Gespräch auf. Außerdem mache ich Portraits. Das ganze dauert etwa 90 Minuten.

Jeder hat eine Geschichte zu erzählen- er muss sich nur melden! Melde Dich bitte bei info@fotorevier.net.